Über mich.

Mein Fachwissen über Innenarchitektur habe ich mir autodidaktisch im Laufe von 30 Jahren angeeignet.  Vor inzwischen 20 Jahren habe ich mich, anfangs nebenberuflich, als Interior Designerin selbstständig gemacht, obwohl ich bereits weit vorher, 1992 die erste Praxis umgebaut und bis ins Detail gestaltet hatte. Seit 1997 berate ich inzwischen Eigentümer sowie Handwerker, die Umsetzung aller optischen Belange betreffend. Appartements, Wohn- und Arbeitsräume, Restaurants und weitere Praxen sind so entstanden. Seit 2015 veröffentliche ich hier mein Wissen und beantworte auch online Einrichtungsfragen. Neuerdings biete ich hier auch “Rundum-Sorglos-Einrichtungs-Pakete“ an, bei denen mein gesamtes Wissen über Innenarchitektur einfließt.

Seit meiner eigenen Kindheit habe ich mich gefragt, wieso etwas eigentlich schön wirkt. So habe ich schon als Jugendliche begonnen, meine Leidenschaft für Innenarchitektur zu entwickeln. Bald habe ich Anderen auch dabei geholfen, schwierige Lebenssituationen mit einem perfekten Wohn-Umfeld zu kompensieren. Wie bei mir selbst. Bis 2012 nach vielen privaten Rückschlägen noch meine Tochter Antonia starb. Damals habe ich nicht nur begonnen umzudenken, sondern meine Art zu leben geändert. Inzwischen geht es mir gut, auch weil es sich anfühlt, als würde sie immer um mich sein...
Was geblieben ist, ist mein Fachwissen um die Verarbeitung von Materialien und die Wirkung von Farben und Lichtinstallationen. Sowie über alles, was du für repräsentatives und dabei wohltuendes Wohnen brauchst.

Mein Sohn Paul unterstützt mich inzwischen mit seiner eigenen Firma bei meinen Video-Drehs und hat mir im Jahr 2013 meinen kleinen Enkel Emil geschenkt.
Auch mein inzwischen erlangtes Wissen über die Zusammenhänge von Innen und Aussen lasse ich inzwischen zum Wohl meiner Auftraggeber in alle Gestaltungen einfließen.
Auch wenn du einfach schön wohnen willst, weil dir gefällt, was du auf meinen Seiten siehst, bin ich für dich da. Und ich zeige dir gern, dass Interior-Design kein Hexenwerk ist.